Informationen zur Taufe

Die meisten werden als Säuglinge oder Kleinkinder getauft. Hier wird besonders deutlich, dass die Beziehung zu Gott ein Geschenk ist.

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!


Diese Bibelworte werden oft bei einer Taufe als Segenswort gesprochen. Sie bringen auf den Punkt, worum es bei der Taufe geht: ich gehöre mit meinem Leben nicht nur mir selbst oder zu meinen Mitmenschen, ich gehöre auch zu Gott. Wie Notenschlüssel am Anfang einer Melodie, so bestimmt die Taufe immer eine ganze Lebensmelodie - in Dur und Moll. Deshalb kann man grundsätzlich in jedem Alter getauft werden. Hier erhalten Sie noch einige Informationen zur Taufe:

  • Grundsätzlich kann jeder und jede getauft werden.
  • Zur Vorbereitung der Taufe nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Pfarramt auf. Dort erfahren Sie die nächsten Tauftermine und können ein Taufgespräch vereinbaren.
  • Bei Kindern bis zur Konfirmation sollte mindestens ein Elternteil evangelisch sein, damit eine gute Begleitung in Fragen des Glaubens erfolgen kann.
  • Paten sollten einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen angehören. Konfessionslose Paten können nicht anerkannt werden.
  • Weitere Informationen zur Taufe finden Sie unter www.ekd.de/einsteiger/taufe.html .